Besucherzaehler

"Die Theatergruppe"


Dramatischer Zwischenfall bei Theaterprobe

 

Wie Augenzeugen berichteten, kam es am späten Abend des 31.08.2017 zu einem Unfall bei einer Theaterprobe (Premiere 03.11.2017 in der Aula der Schule Sandweier).

Nach einer psychisch und physisch anstrengenden Probe saßen die Mitwirkenden noch am runden Tisch, um noch einmal besonders schwierige Textpassagen zu besprechen. Als Ute S. ihr Getränk in die Hand nahm, durchfuhr sie plötzlich ein starker stechender Schmerz im rechten Mittelfinger und sofort schoss Blut aus der Wunde. Ein fest sitzender Glassplitter am Flaschenrand hatte sich in ihren Mittelfinger gebohrt. Nur das umsichtige Eingreifen der anwesenden Mitspieler verhinderte einen größeren Blutverlust. Der zufällig anwesende 1. Vorsitzende Walter M. beschlagnahmte sofort die Flasche als Beweismittel, falls es zu einer Klage gegen die Brauerei kommen sollte. Selbstverständlich hat Ute bei der Aufarbeitung des dramatischen Zwischenfalles unsere volle Unterstützung. 

Theateraufführungen: Die Theatergruppe des Sängerbundes brachte am vergangenen Wochenende die Bauernkomödie „Suche Mann für meine bessere Hälfte“ von Beate Irmisch in der Aula der Grundschule zur Aufführung. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die die Lachmuskeln der Besucher sehr stark beanspruchte. Der frenetische Beifall des sehr zahlreich erschienenen Publikums war der Lohn für die tolle Leistung durch das Theaterensemble. Der Dank der Verwaltung gilt natürlich auch den Akteuren auf der Bühne für die gelungene Aufführung, den Helferinnen und Helfern während den Veranstaltungen, dem Auf- und Abbauteam, den Kuchenspender/innen, der Firma Creative Veranstaltungstechnik UG, der Firma Jürgen Louis Haus-Garten-Betreuung für die logistische Unterstützung, sowie der Schulleitung der Grundschule für die Unterstützung und ganz besonders dem Publikum. Vielleicht fühlt sich der eine oder andere auch angesprochen beim Theaterensemble mitzuwirken. Wir würden uns freuen.

2015   TATORT: "Has´fort"

Etwas Krimi, viel Komödie und ein große Prise Satire,

das sind die spannenden Zutaten zum Stück

Pressebericht BNN

Mord im Weinkeller 2011
Mord im Weinkeller 2011

 

Im Jahre 1998 wurde ein Wunsch vieler wahr: in Sandweier wurde wieder Theater gespielt! Auf Initiative von Christiane Teichmann und Marianne Kleinhans fand bei der Weihnachtsfeier des Sängerbundes, einer alten Tradition folgend, die Premiere in der Rheintalhalle statt. Das erste Stück war der Einakter „Eine Frau muss her“. Mitwirkende waren: Christiane Teichmann, Marianne Kleinhans, Birgit Kleinhans, Walter Mühlfeit, Andreas Schulz und Matthias Hauns. Als Souffleur konnten wir Hermann Schäfer gewinnen, für Technik und Ausstattung waren Thomas Schroedter und Edwin Rauch zuständig. Geschminkt wurden wir von Eveline Träger. Bei der Suche nach einer Probemöglichkeit wurden verschiedene Möglichkeiten durchprobiert: Gasthaus „Zum Sternen“ (zu wenig Platz), der Keller der Autobahnkirche (zu abgelegen), die Bühne des Walburgasaals war zu klein, die Rheintalhalle ständig besetzt. Schließlich bot uns Wilfried Kratzer an, während der Weihnachtsferien in seiner Werkstatt zu proben, was sich für die Theatertruppe als Glücksgriff erwies. Wilfried Kratzer, der früher selber leidenschaftlich gern Theater spielte, übernahm die Regie, wodurch das Ganze Hand und Fuß bekam. Nach der gelungenen Premiere wurde bald der Wunsch geäußert, das Stück mehrmals zu spielen, ein Wunsch, dem die Theatertruppe gerne nachkam. Bereits das zweite Stück wurde außer in der Rheintalhalle zur Weihnachtsfeier auch in der Aula der Hauptschule dreimal wiederholt. Der Schützenverein Sandweier bot der Theatertruppe sein Vereinsheim als Proberäumlichkeit an, ein weiterer Glücksgriff für die Truppe, da man nun uneingeschränkt proben konnte. Da die Aufführungen in der Rheintalhalle immer mit großem menschlichem und technischem Aufwand (Bühnenauf- und abbau, Beschallung/Licht) verbunden waren, entschlossen sich die Theaterspieler und der Sängerbund, das Theaterstück als eigenen Theaterabend nur noch in der Aula der Hauptschule aufzuführen. Mitgespielt haben bisher (in alphabetischer Reihenfolge): Hagenbucher, Claudia; Hauns, Matthias; Hauns, Patrik; Hauns, Susanne; Kaesler, Uwe; Kleinhans, Birgit; Kleinhans, Christian; Kleinhans, Marianne; Knäpper, Gabi; Lang, Danielle; Mühlfeit, Johannes; Mühlfeit, Walter; Peter, Ingo; Schäfer, Hermann; Schulz, Andreas; Späth, Ute; Straub, Michael; Straub, Thomas; Teichmann, Christiane; Voges, Antje

 

Auszeichnungen

"SB Theater-Avard 2013"  für

Christane Teichmann und Marianne Kleinhans

Bisher aufgeführte Stücke:

1998: Eine Frau muss her

1999: End(t)e gut - alles gut

2000: Auf gute Nachbarschaft

2001: Küsse für die Tanten

2002: Männer sind auch bloß Menschen

2003: Chaos GmbH & Co....

2004: Hubertus und die Mafia

2005: Mord im Hühnerstall

2006: Hubertus und das große Geld

2007: s' Dorffeschd

2008: Grüne Männle

2010: Zu früh gefreut

2011: Mord im Weinkeller

2012: Ibber d'Zung g'stolpert oder dumm
           gebabbelt

2013: Ach, du fröhliche  <<Inhalt lesen

                                           <<Bildergalerie

2015: TATORT: Has' fort

2016: Suche Mann für meine bessere Hälfte

2017: Tante Rosels Lottoschein

2018: Der Urlaubsmuffel