Besucherzaehler

Männerchor

Der Männerchor ist chronologisch der älteste Verein in Sandweier. Bei vielen Konzerten und Veranstaltungen konnte der Männerchor weit über die Grenzen von Sandweier hinaus musikalische Akzente setzen. Die letzten 30 Jahre waren geprägt von anspruchsvollem Chorgesang mit einigen Ur- und Erstaufführungen.

Im Jubiläumsjahr 2009 wagt der Männerchor einen Neuanfang. Mit Herrn André Uelner hatte man einen jungen dynamischen Chorleiter gefunden, der dem Chor neue Akzente und Wege zu zeigen wusste.

Die ersten acht Monate waren für den neuen Chorleiter gleich mit der Vorbereitung auf dieses Jubiläum geprägt. Normalerweise würde man behaupten, dass sich Chor und Chorleiter erst einmal ein Jahr lang „beschnuppern“ sollten, bevor man ein größeres Konzert angeht. Hier jedoch ging es gleich „voll zur Sache“, was auch seine Vorteile hatte und mit dem  Erfolg beim Konzert gekrönt wurde.

 

Der Männerchor ist noch immer gut aufgestellt, dennoch benötigen alle 4 Stimmen dringend  neue Sänger. Jede neue Stimme ist recht Herzlich willkommen und trifft bei uns bestimmt auf eine tolle Gemeinschaft.

 

Nachdem unser ehemaliger Chorleiter, Herr Uelner, aus beruflichen Gründen uns 2013 verlassen musste, proben wir nun  mit unserer Chorleiterin Frau Irina Iovu . Ihre Art den Chor zu leiten, zeigt eine neue Qualität, die der Chor schon beim einigen Auftritten unter Beweis stellen konnte.

 

 Kommen sie zu uns in die Singstunde -
2 Std. pro Woche die uns, Ihnen und allen gut tut.   

 

Der Einstieg ist jederzeit möglich !

Ehrung für 65Jahre Aktiver Sänger

Edwin Rauch, 3. von Links erhielt im Rahmen der Ehrungen des Sängerkreises Mitte, die Auszeichnung für 65 Jahre Aktiver Sänger.

Wir Gratulieren recht Herzlich.  

Bild BT

Der Männerchor konnte beim Ehrungsnachmittag des Sängerkreises Mitte mit seinen Liedvorträgen musikalisch überzeugen.

Ehrung für Bernhard Peter und Lothar Peter

Im Rahmen des Ehrungsnachmittag des MSK, wurden am Sonntag in Langengrand, Lothar Peter für 40 Jahre und Bernhard Peter für 50 Jahre aktiver Sänger geehrt.

Wir gratulieren den beiden Sänger und sagen Danke für ihr Engagement im Verein,

ABK März2014
ABK März2014

Männerchor 2016 ABK Vater unser

24  Argumente für das Singen im Chor

1. Neues dazu lernen

2. Gesundheit, Entspannung

3. Weiterbildung, geistig fit bleiben

4. an einem gemeinsamen Werk mitwirken, das man alleine gar nicht auf die Beine stellen könnte
5. Kontakte für Neuzugezogene

6. Kraft schöpfen aus der Musik

7. Sorgen und Wehwehchen vergessen

8. anderen eine Freude machen

9. zur Ruhe kommen, sich sammeln und konzentrieren

10. Stressabbau

11. eventuell Trauerverarbeitung

12. Geselligkeit, Kontakt zu anderen, Gemeinschaftserlebnis

13. eventuell Partnersuche

14. Das eigene Geschick einbringen  (Dekoration-Programmgestaltung- Homepage)

15. Private Feste sind nicht mehr öd und leer (Hochzeit, runde Geburtstage, Goldene Hochzeit)

16. Vielfältigkeit der Literatur

17. Singstunde als Ausgleich zum Alltag 

18. Der Chor ermöglicht distanzierte Freundschaften

20. Schulung des Gehörs

21. Schulung der Atmung 

22. Schulung der Sprachartikulation 

23. Schulung des künstlerischen Verständnisses

24. Schulung der sozialen Verantwortung in der Gemeinschaft

Singen ist der Königsweg zum Lernen


Der Gesang ist das Natürlichste von der Welt. Im Grunde müsste jeder singen. Singen ist eine absolute Notwendigkeit für das Gehirn. Denn die Töne, die Klänge haben mehrere Wirkungen: Das Innenohr ist eine Art Aufladegerät, das quasi das Gehirn mit Energie beliefert. Der Gesang lässt den Körper zu einer Art Resonanzkörper werden: Die Vibrationen stimulieren nahezu alle Körperfunktionen. So entsteht eine sehr viel größere Vitalität.

 Im Singen entfalten die Menschen ihre eigenen, jederzeit verfügbaren Selbstheilungskräfte. Fröhliches Singen scheint zur Ausschüttung körpereigener Botenstoffe, den Neuropeptiden zu führen, die den Hormonhaushalt und die Immunabwehr steuern. Singende Menschen sind lebenszufriedener, ausgeglichener, zuversichtlicher, haben ein größeres Selbstvertrauen, sind häufiger guter Laune, verhalten sich sozial verantwortlicher und sind psychisch belastbarer.